Britta und Thorsten heiraten

 
 
2min nach der Verlobung am 19.06.2005 7:15 somewhere over Bocklemünd

 

Zum Bräutigam: Mein Name ist Thorsten. War wohl zu meiner Geburt, welche am 23.11.1972 statt fand, ein Allerweltsname aber es hätte ja auch schlimmer kommen können. Zu meinem Glück habe ich aber die Anreise in diese Welt nicht alleine durchmachen müssen, sondern wurde von meiner Zwillingsschwester Nicole begleitet. Nach einer friedlichen und behüteten Kindheit führte ich diverse Fort-Weiter und Ausbildungen durch, um am Ende als EDV-Fuzzy in einem Mittelständischen Systemhaus zu "enden". Zu meinen Hobbies zähle ich Tauchen, ein Online Browsergame namens Escape-to-space. Mein Arzt war der festen Überzeugung das ich mich sportlich betätigen solle, deswegen treibe ich mehr oder weniger Sport. Tja so Lieblingsessen gibt es viele, aber die Lasagne die Britta gerade kocht riecht schon einmal genial!!! Trinken tja ein gutes Becks Gold, ein leckerer Spätburgunder halbtrocken oder auch ein Wasser. Ist alles was feines. Was ich übelst hasse ist bügeln (Britta auch und wir fragen uns ständig wer auf die Idee gekommen ist Wäsche mit einem heißen Eisen glatt zu pressen). Was ich mir so für die Zukunft wünsche ist sicherlich eine kleine Familie mit Britta und das übliche so Weltfrieden, Gesundheit in der Familie und eventuell ein 6er im Lotto (und das der inzwischen total versaute Backofen von der Lasagne, die immer noch lecker riecht, sich nochmal reinigen lässt)

Zur Braut: Mein Name ist Britta. Ich habe zwar noch einen Zweitnamen aber der tut hier nichts zur Sache. Geboren bin ich am 14.07.1971 im schönen Papenburg, hoch oben im Norden....(genau...ein Fischkopp) Nach fast zwei Jahren hatten meine Eltern wohl keine Lust mehr mit mir alleine und meine Schwester Bianca kam auf die Welt. Als ich dann 3 Jahre alt war, zog es meine Eltern beruflich nach Portugal. Wiederum drei Jahre später kamen wir dann im Rheinland an, genauer gesagt in Köln-Porz-Urbach. Zur Schule bin ich gegangen, meine Ausbildung hab zur Bürokauffrau (so hiess das DAMALS noch) abgeschlossen und nun sitze ich seit über 4 Jahren in der Buchhaltung bei einem großem Schweizer Unternehmen. Ich hatte zwischenzeitlich eine kurze "Schaffenspause" und lebte für gut ein halbes Jahr in Starnberg und arbeitete in München. Richtige Hobbies hab ich nicht wirklich, ich fahr gern Rad, und auch mal mit den Inlinern (obwohl die mich gar nimmer kennen). Kochen tu ich auch sehr gerne, und die Lasagne ist mir wirklich gut gelungen. Ich wünsche mir immer so glücklich zu sein, wie just in diesem Augenblick. Aber auch ich wünsche mir sicherlich in Zukunft eine Familie mit Thorsten. Und den Backofen krieg ich schon wieder hin.........

 

Die Verlobung:
Sonntag 19. Juni 4Uhr27 und unser Telefon klingelt. Ich hatte Britta nur gesagt, das es an diesem Tag eine Überraschung gibt. Und mir sind die tollsten Sprüche eingefallen was wir so tun werden. Als wir nun auf der Autobahn Richtung Köln fuhren, löcherte mich Britta wieder was wir machen würden. Ich sagte, wir fahren in den Forstbotanischen Garten nach Köln und schauen uns dort seltene Blumen an, die nur so früh morgens Blühen. Sie fühlte sich sichtlich verhohnepiepelt. Als ich allerdings von der A3 auf die A555 und dann Richtung Rodenkirchen abbog, setze Sie ein Gesicht auf, welches selbst Superman und Spiderman hätte zur Salzsäule erstarren lassen. Auf dem Parkplatz angekommen stand "leider" schon der Korb des Heißluftballons von Gillaux-Ballooning. Nunja Britta dachte das sei die Überraschung. Wir hatten herrlichen Sonnenschein und fuhren über die Dächer von Köln bis ich nach ca. 45 Minuten meinen Mut zusammen nahm, mich hinkniete und Britta fragte, ob Sie mich heiraten will. Ihre Antwort war (glücklicherweise) JA! Den Spruch, den Sie sagte, als ich mich hinkniete darf ich hier nicht veröffentlichen!!! Dann steckte ich Ihr den Verlobungsring an. Der erste Kommentar des Piloten Herr Gillaux war "Ich dachte ihm wäre schlecht geworden"....


(17.09.2005 Okotberfest von Brittas Arbeitgeber. COOLE PARTY)

BRITTA ICH LIEBE DICH